Da wir in letzter Zeit in diversen Foren und Gruppen über die LSC Smart Connect Produkte des Discounters Action gelesen haben, hier aber eher nur Vermutungen oder minimalistische Nutzerberichte gefunden haben, möchten wir nun ein ausführliches Review zu den LSC Produkten veröffentlichen. Auch ob die LSC Produkte mit Namhaften Herstellern wie Philips oder Osram mithalten können beantworten wir in diesem Review.

Nachdem wir zuvor noch nie etwas von der Marke LSC gehört hatten, haben wir nach unserem Kauf zweier Testgeräte etwas nachgeforscht. Auf den ersten Blick wirkt die Marke eher Hochwertig und das Marketing ist wohl darauf ausgelegt, Namhaften Herstellern wie Philips oder Osram den Markt streitig zu machen. Doch kann man die LSC Produkte wirklich mit diesen vergleichen? Erst durch Probleme bei der Alexa Anbindung, welche wir später genauer erläutern werden, haben wir herausgefunden, das hinter der Marke LSC ganz einfach ein sehr gutes Rebranding von Smart Life gesteuerten China Produkten steht.

Versteht uns bitte nicht falsch, auch wir benutzten einige Smart Life gesteuerte Geräte in unserem Setup und sind bisher mit ihnen sehr zufrieden. Allerdings spielen diese Geräte in einer komplett anderen Liga als die Geräte von namhaften Herstellern. Schon alleine der Unterschied zwischen der hier genutzten W-Lan Technik und der stromsparenden ZigBee Technik der Namhaften Hersteller zeigt hier einen großen Unterschied. Aber auch davon mal abgesehen sind Funktion, Steuerung und Farbtiefe sind nicht mit den größeren Herstellern vergleichbar.

Einrichtung und Alexa Anbindung

Zur Einrichtung der Geräte lädt man bei Google Play oder im App Store die LSC App herunter, meldet sich wie bei den Meisten dieser Apps erst mal in einer Cloud an und kann anschließend die Geräte seinem W-Lan hinzufügen. Hier hatten ich das seltsame Gefühl, dass mir die App irgendwie bekannt vorkommt. Erst als ich später die Alexa Integration einrichten wollte, kam ich darauf. Nachdem zur Alexa Anbindung nichts in der Bedienungsanleitung stand, habe ich in der App nach einer Anleitung gesucht und nach einiger zeit auch gefunden. Hier findet man nun den Hinweis auf den Alexa Smart Life Skill, welcher zu Alexa Nutzung verwendet werden Soll. Erst als ich den Skill aktivieren wollte, fiel mir auf, das dieser schon aktiviert ist und mit einem Cloud Konto verbunden. Hier stand ich nun vor einem Problem, wie sollte ich nun wie beschrieben das LSC Konto mit dem Smart Life Skill verknüpfen, wenn im Skill schon eine Verknüpfung zu einem anderen Konto besteht?
Erst nach einer Ausgiebigen suche in den FAQ fand ich die Lösung, das die LSC Geräte auch in der Smart Life App hinzugefügt werden können. Und nun wusste ich auch woher mir die LSC App bekannt vorkam, denn die LSC App ist nichts anderes, als eine auf die Produkte der LSC Reihe abgespeckte Version der Smart Life App. Wenn ihr genau wissen möchtet, wie sich die Geräte einrichten lassen, könnt ihr das also in unserem Beitrag zu Funk- und W-Lan Steckdosen vom 31.03.2019 bei der Steckdose von Aisirer nachlesen.

Ein kleines Video zur Einrichtung findet ihr auf Meises Action World. Ihn dürft ihr auch gerne durch Likes und Abos unterstützen.

Hier kommen wir nun noch ein mal kurz auf den Punkt Rebranding zu sprechen. Wer nun keinen Action Markt in seiner nähe hat, und deshalb nicht die Super Angebote dieser Geräte in Anspruch nehmen kann, der braucht sich keine Sorgen machen. Denn so ziemlich alle LSC Geräte findet man im Internet unter verschiedensten Namen und vielleicht mit etwas abweichenden Gehäuseformen für fast den Selben Preis. Die Enthaltene Technik der Geräte besteht auf jeden Fall immer aus einem ESP Modul mit der Smart Life fähigen Firmware. Einzig der Preis ist bei manchen Geräten wie z.B. dem Bewegungsmelder im Gegensatz zum Internet unschlagbar. Allerdings kann man den Bewegungsmelder leider nicht empfehlen.

Der Bewegungsmelder wird auf der Verpackung eindeutig als kompatibel mit Alexa angepriesen. Hier wird wohl jeder, der gerne eine Alexa Routine per Bewegung steuern möchte schwach. Denn ein Alexa fähiger Bewegungsmelder unter zehn Euro wie der von HUE aus unserem Artikel vom 07.07.2019 ist schon fast zu schön um wahr zu sein. Wir gehen hier davon aus, dass die Firma Action hier aus Übereifer einfach auf alle LSC Produkte das Alexa Logo gedruckt hat ohne darüber nachzudenken, denn sonst müsste man hier von Vorspiegelung falscher Tatsachen ausgehen, was wir der Firma auf keinen Fall unterstellen möchten.
Abgesehen davon, das der Bewegungsmelder eben nicht mit Alexa kompatibel ist, erwarte ich von einem Bewegungsmelder in etwa folgende Funktion:

  • Raum wird betreten, Bewegungsmelder wird ausgelöst.
  • Verbundenes Licht geht an.
  • Licht bleibt an, so lange der Bewegungsmelder Bewegungen registriert.
    Bei günstigeren Modellen geht auch mal das Licht für eine halbe Sekunde aus und dann wieder an.
  • Nach verlassen des Raumes geht das licht nach einem voreingestellten Zeitraum aus.

Wir haben verschiedenste Einstellungen und Tricks versucht, um das oben beschriebene Verhalten zu erhalten. Allerdings sind wir leider kläglich gescheitert. Sobald der Bewegungsmelder ausgelöst wurde wird dieser scheinbar für einen Zeitraum zwischen 2 und 5 Minuten komplett gesperrt und nimmt in diesem Zeitraum auch keine Bewegungen mehr wahr. Somit geht das licht nach dem voreingestellten Zeitraum (bei uns eine Minute) aus und schaltet nicht wieder ein. Halte ich mich nun länger als eine Minute in dem Raum auf, steh ich also im Dunkeln und muss das Licht manuell oder per Sprache wieder einschalten. Auch eine Programmierung, bei welcher der Bewegungsmelder nur das Licht einschaltet, aber nicht wieder ausschaltet erscheint uns als völlig sinnlos.
Wir gehen davon aus, das der Bewegungsmelder hauptsächlich zur Nutzung mit der auch erhältlichen Sirene gedacht ist, wo es keine große Rolle spielt, wie oft der Bewegungsmelder hintereinander auslöst. Hier spielt aber sehr wohl die Trägheit und schlechte Zuverlässigkeit der Auslösung, welche wir in unseren Versuchen festgestellt haben, eine Rolle.
Eine Funktionierende Alternative bieten hier z.B. Die Intertechno Bewegungsmelder aus unserem Beitrag vom 09.06.2019.

Nun noch ein paar Worte zur “GU10 White and Color Ambience” von LSC welche wir getestet haben. Dies lässt sich vermutlich größtenteils auf die Anderen Leuchtmittel adaptieren. Hier erhält man eine Solide, W-Lan gesteuerte GU10 Birne mit angegebenen 380 Lumen und RGB Technologie. Die Farbtiefe und Mischung ist zwar nicht so ausgewogen und schön wie bei einer vergleichbaren Biren eines Markenherstellers, kann sich aber dennoch sehen lassen. auch eine Veränderung der Lichtwärme ist hier möglich, allerdings findet man nirgendwo angaben über die Kelvin Bereiche. Hier kann man lediglich in der App zwischen 0 und 100 Prozent Wärme Variieren. Hier kann man für den Preis eigentlich nichts falsch machen, wenn man sich bewusst ist, das man ein Rebrandetes China Produkt kauft. Auch die Alexa Anbindung funktioniert hier einwandfrei aber über eine Cloud bei der man sich nie sicher sein kann, wo die Server stehen. Allerdings lassen sich auch ähnliche Birnen mit noch mehr Leuchtkraft zu vergleichbaren Preisen im Internet finden.

Fazit:

Wer einen Action Markt vor Ort hat, und auf die schnelle eine günstige W-Lan fähige Beleuchtung sucht, welche sich auch noch mit Alexa steuern lässt, kann bei den von Action veranschlagten Preisen eigentlich nichts falsch machen, was die Leuchtmittel angeht. Wer allerdings als Referenz schon mit HUE Systemen zu tun hatte, und ein gleichwertig funktionierendes system für diesen Preis erwartet, der wird leider enttäuscht werden. Auch wer einen Alexa fähigen Sensor sucht, sollte von den LSC Geräten die Finger lassen, da hier zwar das Alexa Symbol auf der Verpackung ist, aber die Sensoren nicht mit Alexa kompatibel sind. Wer sein Licht per Bewegungsmelder steuern möchte, sollte sich auch nach einem anderen System umschauen, da dieser Bewegungsmelder mit seiner festen Programmierung nicht für den Einsatz mit Lampen geeignet ist.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:

Thomas Wiesner

Mein Name ist Thomas, ich bin 37 Jahre Alt und interessiere mich seit ca. 30 Jahren aktiv für alles was mit IT und Technologie zu tun hat. Schon als siebenjähriger habe ich angefangen in Q-Basic zu Programmieren, und diese Leidenschaft führt sich bis Heute mit etlichen Technologien fort. Hauptberuflich arbeite ich als IT System Engineer in einem großen Deutschen IT Unternehmen. Hier in diesem Blog möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem Thema Haus- und Sprachsteuerung nahebringen und euch somit etwas Hilfestellung geben.
Thomas Wiesner

LSC Smart Connect

6

Preis

10.0/10

Leuchtkraft

7.0/10

Farbtiefe

5.0/10

Funktion

3.0/10

Kompatibilität

5.0/10

Pros

  • Preis
  • Leuchtkraf

Cons

  • Funktion
  • Kompatibilität
  • Farbtiefe
  • App

12 Kommentare

  1. Habe mir einen Tür-Sensor dieser Marke zugelegt. Dieser wird z.B. von der Tuya-App, als auch von der Smart Life und der LSC-App als dieser auch erkannt. Auch übergeben alle drei App’s diesen Sensor an den entsprechenden Alexa-Skill, sodaß der Sensor in der Alexa-App unter den Geräten aufgeführt wird. Allerdings werden die Schaltzustände ( offen/geschlossen ) aus den App’s nicht weitergeleitet an die Skills. Der Sensor taucht also dort immer als “Sensor geschlossen” auf.

  2. Ich habe heute E27 Leuchtmittel gekauft. Zur Zeit bei Action im Angebot. Alexa findet die einfach nicht. Per LSC App ist alles verbunden. Hat jemand eine Lösung?

      1. Hallo Thomas,

        Vielen Dank für deine Antwort.
        Ja genau der Skill ist aktiv.
        Sowohl die E27 RGB als auch die E27 Gold werden nicht gefunden.
        Ich habe jetzt noch eine Deckenleuchte und einen LED Stripe hier und traue mich schon gar nicht die auf zu machen.

          1. Hallo,
            sorry, aber alle meine Lampen und RGB einschl. Steckdose arbeiten einwandfrei mit Alexa, habe allerdings das LSC APP
            Liebe Grüße

    1. Ja, auch wenn die Lichter nicht durch die App sondern manuell z.B duch einen normalen Schalter ausgeschaltet werden wird die Lichtfarbe Gemerkt.
      Getestet an: E27 Gold

  3. Hi,

    ich habe einiges Hue Lampen. Ich suche aber für draußen noch alternative und habe bei Action diese LSC GU10 Lampen gefunden. Zwei LED von IKEA konnte ich mit 7mal an und 7mal aus in das HUE App integrieren, leider klappt das mit dem LSC tuya nicht – noch nicht – hat einer eine Idee…
    VG…

    1. Die LSC Lampen sind günstige China Ware, die nicht im entferntesten etwas mit der ZigBee Steuerung von HUE zu tun haben. Eine Wlan Glühbirne lässt sich einfach nicht an ein HUE (ZigBee) System anbinden. Du kannst nur die Eigene App als Steuerung Verwenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.