Viele kennen es bestimmt, Komponenten wie der Router, Echo Connect, ein Switch oder in meinem Fall auch 2 NAS Systeme sind oft irgendwo schwer zugänglich verbaut. In meinem Fall sind sie aufgrund meiner Kabel Liebenden Stubentiger in einer komplett Geschlossenen Holzverkleidung hinter dem Kratzbaum, weil genau dort der Anschluss für das Internet ist. Was ist aber nun im Fehlerfall, Jede Hotline rät einem erst zu einem Neustart. Und auch die anderen Komponenten hängen sich ab und an mal auf und möchten einen Hardreset. Nun kann man sich entweder viele einzelne WLAN / Funkt / ZigBee Steckdosen beschaffen, oder wie es an dieser Stelle sinnvoller ist eine komplette Steckdosenleiste mit der man alle Geräte einzeln Neustarten kann.

Aufgrund eines Amazon Angebotes habe ich mich für das Modell von Yagala entschieden, hier denke ich allerdings nachdem in den Meisten dieser Steckdosenleisten die selben Tuya Funk Komponenten verbaut sind sich diese auch nicht großartig in Funktion und Einrichtung unterscheiden. Mein Modell besitzt drei 230V Anschlüsse und zwei seitliche USB Anschlüsse. Steuern lassen sich entweder alle Anschlüsse Gleichzeitig oder die 230V Anschlüsse einzeln und die beiden USB Anschlüsse zusammen. Das ist auch das einzige was wir etwas schade finden. Hier wäre es noch schöner wenn sich jeder USB Anschluss einzeln steuern ließe. Was aber aufgrund der Anzahl der nötigen WLAN Module den Preis steigern würde.

Die Einrichtung verhält sich genau wie die der AISIRER Steckdosen aus unserem Beitrag vom 31.03.2019. Was hier allerdings immer wieder vorkommen kann, ist das wie zum Beispiel bei den LSC Produkten der Hersteller der Steckdosenleiste eine auf sich gebrandete Version der SmartLife oder Tuya App verwendet. Wie aber eingangs schon erwähnt lassen sich ein Großteil dieser Steckdosenleisten aufgrund der verbauten WLAN Module mit der Tuya oder SmartLife App steuern was letztendlich gerade beim Zusammenspiel mehrerer Komponenten die bessere Wahl ist.

Wie immer ist natürlich darauf zu achten, das für die Tuya / SmartLife Geräte nur ein 2,4GHz WLAN Netzwerk verwendbar ist. Die Maximale Belastung der Steckdosenleiste liegt bei 13A und die USB Ports liefern auch wirklich den Strom den das Gerät benötigt, hier gibt es keine ersichtliche Ampere Begrenzung wodurch man auch wirklich jedes Gerät an einem der USB Ports betreiben kann. In der App lassen sich alle Schalter individuell benennen und diese Benennung wird auch direkt vom SmartLife Skill in Alexa übernommen. Die Steuerung der Steckdosen und auch von Szenen funktioniert über Alexa einwandfrei und lässt keine Wünsche offen.

Fazit:

Gerade wenn man an einer bestimmten mehrere Geräte hat, welche man über Alexa oder App steuern möchte, bietet es sich natürlich an nicht lauter einzelne WLAN oder Funksteckdosen zu kaufen, sondern eine Steckerleiste die Preislich viel günstiger kommt als einzelne Steckdosen. Wenn man dann noch die Automatisierungsmöglichkeiten via App und Alexa Routinen miteinbezieht ist ein Preis von 25 – 30 Euro für solch eine Steckdosenleiste ein wirkliches Schnäppchen und im Idealfall spart man sich auch noch 2 USB Ladegeräte.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:

Thomas Wiesner

Mein Name ist Thomas, ich bin 37 Jahre Alt und interessiere mich seit ca. 30 Jahren aktiv für alles was mit IT und Technologie zu tun hat. Schon als siebenjähriger habe ich angefangen in Q-Basic zu Programmieren, und diese Leidenschaft führt sich bis Heute mit etlichen Technologien fort. Hauptberuflich arbeite ich als IT System Engineer in einem großen Deutschen IT Unternehmen. Hier in diesem Blog möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem Thema Haus- und Sprachsteuerung nahebringen und euch somit etwas Hilfestellung geben.
Thomas Wiesner

YAGALA Steckdosenleiste

9.5

Optik / Haptik

9.0/10

Funktion

9.5/10

Alexa Integration

10.0/10

Pros

  • Viele Steckdosen zu nidrigem Preis
  • Alexa Kompatibel
  • Einzeln steuerbar

Cons

  • USB nicht einzeln schaltbar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.