Ein Bewegungsmelder im Bad hat durchaus seine Vorteile. Man kann sich einfach das ein und ausschalten des Lichtes sparen und vergisst vor allem nicht, das Licht wieder auszuschalten. Aber was passiert wenn man sich in die Duschkabine begibt, oder sich in der Badewanne für einige Zeit nicht bewegt. In der Badewanne mag das noch kein Problem sein, da man ja wenn das licht HUE üblich nach der Hälfte der eingestellten Zeit dunkler wird kurz winken kann um das Licht aktiv zu halten. Aber in der Duschkabine nimmt einen der Bewegungsmelder einfach nicht mehr wahr. Aber auch hierfür gibt es eine Lösung.

Wenn man in der HUE App unten auf Entdecken tippt, kann man im anschließenden Fenster “Hue Labs” auswählen, und findet dort unter “Formulas” einige sehr interessante Formeln, um die Funktionen seiner HUE Geräte noch weiter auszubauen und zusätzliche Funktionen zu aktivieren. Gerade für das oben genannte Dusch Szenario bietet sich die Formel “Sensor snooze” an, da man mit ihr einen Bewegungsmelder für eine Bestimmte Zeit inaktiv setzen kann.

Ein weiterer Vorteil der Formeln für Bewegungsmelder in den “Hue Labs” ist, dass sich dort sogar 3 Zeitfenster für den Bewegungsmelder definieren lassen, wenn das notwendig ist. Die Aktivierung des Snooze kann entweder per Hardware Button erfolgen oder auch per “Virtuellem Button” also einem Sprachbefehl über Alexa. Da ich sowieso schon eine Duschroutine in Alexa angelegt hatte, habe ich mich natürlich für die Sprachvariante entschieden, und die durch die Formel angelegte Szene in meine Routine mit eingebaut.

Zwei wichtige Punkte müssen noch erwähnt werden. Zum einen muss natürlich sobald der Sensor auf snooze geschaltet wurde auch das Einschalten des Lichtes manuell erfolgen. Dies habe ich in meinem Setup natürlich gleich mit über die Duschroutine eingestellt. Des weiteren ist mir in meinem Testsetup aufgefallen, dass auch das Ausschalten der Lampen wenn der Bewegungsmelder sich nicht im snooze befindet abhängig von der Helligkeit im Raum ist. Hier habe ich mich anfangs darüber gewundert, das bei normalem Bewegungsmelder Betrieb das Licht nicht mehr ausgeschaltet wird. Wenn man allerdings den Helligkeits Schwellwert anpasst, funktioniert auch das wieder.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:
Thomas Wiesner

Diesen Beitrag teilen:

9 Kommentare

      1. Moin Thomas,
        ich habe genau das gesucht, da ich fast täglich eine Videokonferenz am Tresen in der Küche habe. Leider schaltet sich das Licht nach einiger Zeit ab, wenn man sich nicht ständig bewegt (was bei einer Videokonferenz auch etwas merkwürdig aussieht).

        Also habe ich gestern im Hue-Lab “Sensor Snooze” konfiguriert. Per virtuellem Schalter kann ich nun den Bewegungssensor ein- und ausschalten. Aber egal was ich mache, Alexa findet hier nichts – ich kann also leider nicht per Sprachbefehl ein- und ausschalten. Hast du nochmal einen Tipp für mich, wo ich die Routine in Alexa einbinden kann bzw. wo ich den “Schalter” nun finde (außer in “Hue Labs”)?

        1. Hallo Malte,

          Wenn ich es richtig im Kopf habe, ist dieser Virtuelle Schalter in der Alexa App unter den Szenen zu finden. Evtl. Musst du auch noch mal eine Suche nach Smart Home Geräten starten um die Szene angezeigt zu bekommen.

          Beste Grüße
          Thomas

          1. Leider eben nicht – da habe ich ja (logischerweise) zuerst nachgesehen. Aber die Hue-Lab Szene “Videokonferenz” taucht nirgends in Alexa auf. Gab es vielleicht mal ein (Alexa- oder HUE-) Update, nach dem es nicht mehr funktioniert?

          2. Was ich dir hier sagen kann, ist das ich auch immer wieder mal Probleme habe, Szenen in der Alexa App übernommen zu bekommen. Was ich dann mache ist eine mehrfache Gerätesuche über Geräte Hinzufügen -> Sonstiges, wo er dann nach allem sucht und anschließend noch in den Szenen aktualisieren (Bildschirm von oben nach unter wischen) und irgendwann taucht sie dann auf.

          3. @Thomas: du bist ein Held! Unglaublich, aber ich habe gefühlte 100 mal aktualisiert und mehrfach nach neuen Geräten gesucht – und plötzlich gab es die neue Szene. Irgendwie hakt es da bei der Kommunikation zwischen den Apps aber gewaltig… Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.