In den letzten Monaten habe ich mir immer wieder einmal Gedanken gemacht, wie ich meinen Gartenteich abends und nachts mit Licht vernünftig in Szene Setzen kann. Natürlich wollte ich hier wie bei meiner anderen Beleuchtung gerne auf eine Zigbee Variante setzen. Einen LED Stripe wie z.B. von Philips oder INNR wollte ich nicht verwenden, da diese in meinen Augen eher für Weg- oder Terrassenkanten die richtige Wahl wären. Auch die Spots der beiden Hersteller eignen sich wohl eher zur Beleuchtung von Bäumen, Statuen oder Büschen, da sie sehr stark auf ein Ziel gerichtet sind. Deshalb habe ich mich, auch aufgrund des aktuell sehr niedrigen Preises, letztendlich für die Gardenpole von Osram Smart+ entschieden.

Die Osram Smart+ Gardenpole kommen in einem schlanken Karton mit ausreichend Zubehör. Neben den 5 Gartenleuchten, die jeweils mit einem 2 Meter langen Kabel verbunden sind, enthält der Karton noch die Erdspitzen, Schrauben zur Befestigung auf Steinböden, das Netzteil und ein 5,4 Meter langes Anschlusskabel. An Anfang und ende der 5 Lampen befinden sich noch mal 15 cm Kabel, welche auf der einen Seite zum Anschluss an das Netzteil und auf der anderen Seite zum Anschluss an ein Erweiterungsset gedacht sind. Einziger Kritikpunkt an der Verpackung ist, das die einzelnen Teile teilweise „unnötig“ noch in zusätzlichen Plastiktüten eingepackt sind, welche schon alleine aus dem Umweltaspekt nicht nötig wären.

Osram Gardenpole

Das Anschließen und Verlegen der Kabel gestaltet sich dank der eindeutigen Steckerzuordnung spielend leicht und ist innerhalb kürzester zeit erledigt. Einzig beim Verstecken der Kabel kommt es natürlich immer auf die örtlichen Gegebenheiten an. Da ich in meinem Smart Home als Zigbee Gateway den HUE Hub verwenden, kann ich auch nur hierzu die Aussage treffen, dass das Verbinden wie mit allen anderen Zigbee Lampen sehr schnell und unkompliziert funktioniert hat und die Gardenpoles als eine einzige Color and White Ambiance Lampe in der HUE App erkannt werden. Die Steuerung funktioniert wie bei jeder anderen HUE kompatiblen Lampe ohne Probleme über die HUE App.

Türsensor mit Neodym Magnet am Griff.

Da ich für die Ansteuerung der Lampen keinen HUE Outdoor Bewegungsmelder kaufen wollte, welcher teurer ist als die Lampen selbst, habe ich mich dazu entschieden, die Ansteuerung über den Türgriff meiner Terassentür zu verwirklichen. Hierzu benötigen wir, wenn wir kein Homematic System am laufen Haben einfach einen Standard W-Lan Tür-/Fenstersensor wie den von mir öfter genutzten von OWSOO. Diesen bringen wir dann so an, dass der Magnet an einer Seite des Türgriffes so befestigt werden kann, dass er den Sensor auslöst.

Wie ihr oben im Bild seht, kann nun der Magnet so am Türgriff befestigt werden, dass der Sensor geschlossen ist, wenn der Türgriff in seiner geschlossenen Position ist und sobald der Türgriff gedreht wird öffnet sich der Sensor. Dies hat den Vorteil, dass man die Türe trotzdem von außen als Schutz vor Insekten und ähnlichem schließen kann und der Türsensor die Türe trotzdem als Offen erkennt. Als magnete verwendet man hier am besten selbstklebende Neodym Magnete, da sie wenig auftragen und somit die Optik kaum beinträchtigen.

Da der Türsensor Alexa fähig ist, kann man nun per einfacher Alexa Routine die Lampen einschalten lassen, sobald die Türe geöffnet wird und auch wieder ausschalten sobald die Türe geschlossen wird. Außerdem kann man hier in der Alexa Routine zum einschalten noch ein Zeitfenster festlegen, in dem die Routine ausgeführt werden soll und somit die Lampen auch nur in den Abend und Nachtstunden einschalten lassen.

Fazit:

Gerade wenn man eine Ambiente Gartenbeleuchtung für einen bestimmten Bereich haben möchte, eignen sich die Gardenpoles von Osram Smart+ ideal um diesen Bereich mit Lichteffekten in Szene zu setzten. Ich nutze z.B. die HUE Labs Formel „Candlelight Romance“ um eine Fackelähnliche Stimmung mit den Lampen zu erzeugen und bin davon Hellauf begeistert. Aktuell sind die Lampen außerdem aufgrund der Geschäftszweigaufgabe von Osram dauerhaft sehr günstig zu bekommen und stehen somit preislich außer Konkurrenz gegenüber den Lösungen anderer Zigbee Hersteller.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:
Thomas Wiesner

Diesen Beitrag teilen:

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.