Da ich in kürze von FHEM auf Home Assistant umsteigen möchte, und in diesem Zuge auch alle 433 Mhz Funk Komponenten aussortiere, ist es an der Zeit für eine neue Rollladensteuerung. Da es nichts Vernünftiges auf dem Zigbee Markt gibt, habe ich mich für die Shelly 2.5 Aktoren entschieden. Wie diese nach dem Einbau eingerichtet werden und wie sie sich in meinen ersten Tests geschlagen haben erfahrt ihr in diesem Artikel.

Nachdem man elektrische Installationen immer von einem Fachmann durchführen lassen soll, werde ich auf diesen Teil der Installation nicht näher eingehen. Nachdem der Shelly 2.5 aber eingebaut ist, muss man als erstes die Shelly Cloud App auf seinem Handy installieren. Hierzu ist in der Bedienungsanleitung jeweils ein QR-Code für Android und iOS. Danach erstellt ihr euch über die App ein neues Shelly Cloud Konto falls ihr noch keines habt.

Nun fordert einen die Shelly Cloud App erst einmal auf, einen Raum einzurichten. Danach fügt ihr über den Menü Button Oben rechts und „Add Device“ den Shelly 2.5 zu eurem Netzwerk hinzu. Wenn dies geschehen ist, könnt ihr wieder zurück in den erstellten Raum gehen, und dort über den Button „CLICK TO ADD“ das Gerät dem Raum hinzufügen und einen Namen vergeben. Außerdem könnt ihr hier auch den Cloud Service aktivieren, wenn ihr das möchtet. Dann kann es dann passierten, dass euer Device eine Firmware Update machen möchte. Dieses sollte natürlich auch gemacht werden.

Anschließend müsst ihr noch in den Einstellungen unter Modus den Eintrag „Roller Shutter“ auswählen, damit das Relais auch wirklich als Rollladenaktor funktioniert. Danach müsst ihr noch unter „Positioning Controlls“ die Kalibrierungsfahrt starten, damit ihr den Rollladen auch über Prozentwerte ansteuern könnt. Möchtet ihr nun noch die Alexa Sprachsteuerung aktiveren, dann müsst ihr einfach in der Alexa App den Shelly Cloud Skill aktivieren und anschließend eine Gerätesuche durchführen lassen. Dann könnt ihr eure Rollläden auch per Sprache an jede gewünschte Position fahren lassen.

Test und Fazit:

Ich habe den Aktor jetzt seit ein paar Tagen im Einsatz, und konnte feststellen, dass der Aktor über die Hersteller App ab und zu als nicht erreichbar angezeigt wird. Die Steuerung über Alexa und auch die Programmierte Zeitsteuerung funktionierte aber bisher sehr zuverlässig. Auch in meiner ersten Testinstallation von Home Assistant funktioniert alles bisher ausfallfrei. Auch die Steuerung von unterwegs über die Cloud funktionierte bei meinen Tests immer zuverlässig. Somit kann ich die Shelly 2.5 auf jeden Fall für alle empfehlen, die nicht zu viel über die Originale App steuern möchten, sondern die Aktoren hauptsächlich automatisiert laufen lassen.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:
Thomas Wiesner

Diesen Beitrag teilen:

2 Kommentare

  1. Hallo,
    Wie sehen konnte ist die Sprache auf Deutsch gestellt. Da ich nichts gefunden habe wie das geht, wüßte ich gerne wie sie die Sprache umgestellt haben.
    Danke im vorraus
    Ernst Jaromin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.