Wie viele aus der IT-Branche hat es auch mich „getroffen“ und ich arbeite aktuell seit über einem Monat im Homeoffice. Nachdem ich bisher keinen ergonomischen Arbeitsplatz zuhause hatte, da dies für die paar wenigen Homeoffice Tage die ich sonst zuhause war nicht unbedingt notwendig war, wollte ich nun bei dauerhaftem Homeoffice aber einen ordentlichen Arbeitsplatz, welchen ich natürlich auch für mein Nebengewebe ideal nutzen kann. Als Smart Home Fanatiker kommt dann natürlich der Drang den Elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch auch über den PC oder sogar per Alexa zu steuern. Wie die Umsetzung des Vorhabens aussieht zeige ich euch heute.

Als Grundlage des Vorhabens dient in meinem Fall ein Ergotopia Schreibtisch, welchen ich die letzten 2 Jahre aufgrund von Platzmangel eingelagert hatte. Wie sich herausstellte, konnte ich in meinem Wohnzimmer doch platz dafür finden. Mein Schreibtisch besitzt nur die einfachste Bedieneinheit mit einer Taste zum Hochfahren und einer Taste zum Herunterfahren. Die Anleitung lässt sich aber auch auf die Größeren Bedieneinheiten mit Speicherplätzen anwenden, allerdings werden hierfür dann Schaltmodule mit mehr als 2 Relais benötigt.

Generell verhält es sich mit dem Schreibtisch wie mit einer Funkfernbedienung aus unserem Artikel „Original Funkfernbedienung mit Relais Modul Smart machen und über Alexa oder FHEM steuern“. Man muss nur die Tastendrücke mit einem Relais imitieren und somit dem Schreibtisch das Signal zum Hoch- oder Herunterfahren geben. Hierfür gibt es nun beim Schreibtisch 2 Möglichkeiten. Entweder man lötet an der Steuereinheit zwei Kabel an oder man besorgt sich einen Passenden Stecker zur zentralen Steuereinheit seines Schreibtisches und ersetzt die „Fernbedienung“ durch das Relaismodul.

In meinem Fall benötige ich 2 Kanäle zum Steuern der beiden Tasten. Bei einem Schreibtisch mit Memory Funktion muss man natürlich anhand der vorhandenen Tasten ein 4 oder 8 Kanal Relaismodul verwenden, um alle nötigen Tasten steuern zu können. Ich habe mich aufgrund der einfachen Erreichbarkeit und der Faulheit mir Schaltpläne für die Steckerbelegung zu suchen, oder auch den Stecker durchzumessen, dazu entschieden, die 3/4 benötigten Kabel einfach an der Bedieneinheit anzulöten. Wie auf dem Bild zu sehen ist, Handelt es sich um eine Bedieneinheit mit 3 Kabeln, wobei das Mittlere Kabel die Masse ist und die beiden äußeren den Schaltstrom für auf und ab führen. Somit Schalte ich mit Relais 1 die Aufwärts Leitung auf die Masse und mit Relais 2 die Abwärts Leitung.

Bedieneinheit 2 Tasten Anschluss

Nun kann man entweder über die eWeLink App oder über Alexa mittels einer Routine mit einem Zeitintervall genau die gewünschten Höhen ansteuern. Wenn man eine Bedieneinheit mit Memoryfunktion hat, lässt es sich sogar über nur einen kurzen an-/aus Befehl auf die Jeweilige Taste steuern, da hier kein dauerhafter Tastendruck notwendig ist. Eine Genauere Beschreibung des Relaismoduls und der Funktion findet ihr in Unserem Artikel „Original Funkfernbedienung mit Relais Modul Smart machen und über Alexa oder FHEM steuern“.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:
Thomas Wiesner

Diesen Beitrag teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.