Diese Woche habe ich beim Stöbern auf Amazon eine „Ambilight“ Alternative gefunden, welche mit einem seitlich angebrachten Farbsensor arbeitet und nicht wie die von mir bereits vorgestellte Variante von Govee welche über eine Kamera an der Oberseite des Bildschirmes angebracht werden muss.

Da ich aufgrund des von mir verwendeten TV Lift die Govee Variante nie zu 100% richtig montieren konnte, dachte ich mir das die Variante mit dem seitlich angebrachten Farbsensor somit eine viel bessere Idee ist. Außerdem hat mich die Funktion des Farbsensors wirklich interessiert, und ich kam sogar auf die Idee zu denken, da es sich ja um ein Smart Life / Tuya Gerät handelt, dass ich eventuell wie bei einem HUE Sync System andere Leuchten mit in die „Entertainment Zone“ einbinden könnte.

Er beim Auspacken des Strips kam schon die Ernüchterung. Nachdem ich den Strip genauer angeschaut hatte, entdeckte ich das der vierpolige Anschluss mit den Bezeichnungen R, B, G und + beschriftet war. Was schon hier relativ klar Vermuten ließ, das es sich nicht wie z.B. bei dem System von Govee um einzeln adressierbare LEDs handelt. Dieser Verdacht hat sich dann auch nachdem ich alles angeschlossen und mit der Smart Life App verbunden hatte bestätigt. Der LED Stripe kann in seiner gesamten Länge nur ein und dieselbe Farbe darstellen.

Somit handelt es sich bei dem Farbsensor auch wirklich nur um einen Farbsensor, welcher eine Gesamtfarbe des von ihm erfassten Bereiches an das System übermittelt. Auch der Erfassungsbereich des Sensors ist so schlecht, dass er sehr exakt und schon fast auf dem Bildschirm, angebracht werden muss um überhaupt eine Farbe zu erkennen, was somit wieder den Erkennungsradius auf 2-3 cm² des Bildschirmes verringert.

Zum Glück kann ich euch den Lightstrip nicht mal mehr bei Amazon verlinken, da er schon jetzt gar nicht mehr auf Amazon erhältlich ist. Unter dem Link meines Kaufes wird jetzt ein Bluetooth Lightstrip verkauft. Allerdings hätte ich eh niemandem empfohlen dieses Gerät zu kaufen, da es in seiner Funktion eine einzige Katastrophe ist. Somit kann ich allen die eine günstige Ambilight Alternative möchten weiterhin nur das System von Govee empfehlen, welches für mich sehr gut funktioniert und nach dem was ich in Amerikanischen Videos schon gesehen habe sogar noch um Externe Lampen wie Lightbars erweitert werden soll.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:
Thomas Wiesner
Letzte Artikel von Thomas Wiesner (Alle anzeigen)

Diesen Beitrag teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.