Die meisten haben wohl schon von der Firma Innr gehört, da diese voll kompatible Leuchtmittel zu Philips HUE anbietet. Das es aber von Innr auch eine eigene ZigBee Bridge gibt, davon haben noch nicht alle gehört. Ich habe von Innr eine Auswahl von Produkten zur Verfügung gestellt bekommen um diese in meinem Blog vorzustellen, hierzu wird es mehrere Artikel in nächster Zeit geben, da ich auf bestimmte Produkte näher und einzeln eingehen möchte. Deshalb kann es auch sein, dass mache Informationen die ihr gerne möchtet erst in einem späteren Artikel Veröffentlicht werden. Wenn ihr keinen der Beiträge verpassen möchtet, klickt einfach am Ende des Artikels auf den Like Button.

Die Einrichtung der Innr Bridge geht dank dem Netzwerkport noch einfacher als man es von anderen Komponenten mit W-Lan gewohnt ist. Man schließt die Bridge an Strom und Netzwerk an und die Bridge ist sofort mit dem Netzwerk und dem Internet verbunden. Anschließend muss man nur noch die Jeweilige Smartphone App herunterladen und dort mit der Einrichtung fortsetzten. Die Einrichtung am Smartphone haben wir euch kurz in ein paar Bildern zusammengefasst.

Leider ist uns die Verwendung über Alexa mit dem Innr Alexa Skill nicht gelungen. Hierzu müsste man an sich einfach den Skill aktivieren, sich dort anschließend mit seinen Innr Kontodaten verbinden und Alexa nach neuen Geräten suchen lassen. Leider hat Alexa hier keine Geräte gefunden. Wer also die Innr Lampen über Alexa steuern möchte, sollte besser auf die Bridge von HUE setzen, denn mit ihr funktionier alles Problemlos.

Was uns persönlich an der Innr Bridge nicht gefällt, ist das immens viele Plastik, in dem die einzelnen Komponenten und Kabel in der Verpackung noch mal zusätzlich eingepackt sind. Hier könnte man der Umwelt zuliebe auf jeden Fall auf einige Plastiktüten verzichten, denn bei den Glühbirnen geht es ja auch ohne Plastik. Ein zweiter Punkt der wohl etwas an der Bekanntheit und der Verbreitung der Bridge ausmacht, ist der Preis. Leider liegt die Bridge mit ca. 55€ Verkaufspreis auf Amazon ca. 10€ über der Bridge von Philips HUE, was dazu führt, dass man sich wohl lieber für eine Bridge von Philips entscheidet, da hier auch die Community und Weiterentwicklung von Funktionen viel Größer ist.

Ausserdem sei noch zu sagen, dass alle Innr Produkte auch über die Bridges Von Osram Smart+, Ikea und den Echo Plus oder Echo Show steuerbar sind.

Die Funktionen in der App beschränken sich auf die Farbliche Steuerung der jeweiligen Birne, einer Dimmfunktion und natürlich das Ein- und Ausschalten der Birnen. Dies kann sowohl in Abhängigkeit zu einer Bestimmten Zeit oder auch zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang programmiert werden.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:

Thomas Wiesner

Mein Name ist Thomas, ich bin 37 Jahre Alt und interessiere mich seit ca. 30 Jahren aktiv für alles was mit IT und Technologie zu tun hat. Schon als siebenjähriger habe ich angefangen in Q-Basic zu Programmieren, und diese Leidenschaft führt sich bis Heute mit etlichen Technologien fort. Hauptberuflich arbeite ich als IT System Engineer in einem großen Deutschen IT Unternehmen. Hier in diesem Blog möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem Thema Haus- und Sprachsteuerung nahebringen und euch somit etwas Hilfestellung geben.
Thomas Wiesner

Letzte Artikel von Thomas Wiesner (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.