Die Eisheiligen kommen, und zumindest hier in Bayern soll es noch mal so richtig kalte werden. Gerade für Leute die im kommenden Winter auf eine smarte Heizkörperregelung umstellen wollen kann auch jetzt der Richtige Zeitpunkt sein um diese bereits vor den kalten Wintermonaten zu testen. Auch ich habe damals bei meiner ersten Smarten Heizkörperregelung im Frühjahr zu den letzten kalten Tagen damit begonnen, um meine Zeitpläne in einer Zeit zu testen, in der die Wohnung nicht komplett auskühlt, wenn man doch einen Denkfehler hat. Deshalb schreibe ich euch heute noch mal meine Erfahrungen nach 8 Monate mit den Wiser Heat Thermostaten.

Nach ca. 8 Monaten kann ich auf jeden Fall sagen, das die Firma Eberle fast alles bei ihrer smarten Heizkörper Regelung richtig gemacht hat. Smarte Thermostate sind für mich persönlich dann genau richtig, wenn man sie egal bei welchem Wetter überhaupt nicht mehr bemerkt und gar nicht an sie denken muss. Und genau das erfüllen die Thermostate von Wiser zu 99%. Selbst bei der Geräuschkulisse ist hier nicht wie bei anderen Thermostaten ein sekundenlanges drehen des Motors zu hören, wenn sie sich ein oder ausschalten, sondern nur ein sehr leises „brummen“ für den Bruchteil einer Sekunde. Meine alten EQ3 Thermostate haben mich in leichten Schlafphasen regelmäßig mit ihrem Geräusch geweckt. Dies ist mir mit den Thermostaten von Eberle kein einziges Mal passiert.

Wiser Starter-Kit
Wiser Starter-Kit

Anfangs dachte ich mir noch, dass das fehlende Display an diesen Thermostaten mich im Laufe des winters stören könnte, aber durch die Alexa Integration und die sehr übersichtlich gestaltete App stellt dies in keiner Weise ein Problem dar, da es eh gemütlicher ist die Heizung von der Couch zu steuern, als extra aufzustehen und am Thermostat eine Einstellung vorzunehmen.
Dank des Zigbee Mesh Netzwerkes, welches mit dem Wiser Smart Plug sogar noch erweitert werden kann waren auch Verbindungsabbrüche zu keinem Zeitpunkt ein Thema. Die Thermostate waren für den Heat Hub immer erreichbar und wurden zu jeder Zeit zuverlässig gesteuert.

Auch an der Preispolitik von Eberle hat sich schon ein kleines bisschen verändert, so das der Smart Plug nun nur noch 45,99€ kostet, was aber leider verglichen mit anderen ZigBee Smart Plugs immer noch ein sehr hoher Preis ist. Auch den Unterschied zwischen dem Starter Kit und dem Starter Kit Lite kann ich nicht nachvollziehen. Kaufe ich ein Starter Kit Lite mit einem zusätzlichen Thermostat, komme ich auf 176,49€ und habe genau dasselbe wie bei einem Startet Kit welches mit 195€ zu Buche schlägt. Wer kommt denn da noch auf die Idee überhaupt das normale Starter Kit zu kaufen?

Der einzige kleine Wehrmutstropen ist, dass wie bei den meisten Thermostaten ohne Fensterkontakt die Fenster Offen Erkennung nicht richtig funktioniert. In einem Großteil der Fälle war es beim Abendlichen lüften im Schlafzimmer so, dass das Thermostat nicht abgeschaltet hat sondern auf einmal anfing volle Pulle zu heizen, wenn die Kalte Luft von draußen ins Zimmer geströmt ist. Allerdings gehen hier die Meinungen eh sehr weit auseinander, ob es wirklich eine Energieersparnis ist wenn man während dem Stoßlüften die Heizung abstellt oder nicht.

Auch wenn der Preis dem ein oder anderen vielleicht etwas hoch erscheint, bekommt man bei Eberle Wiser wirklich viel für dieses Geld und braucht sich nach einer vernünftigen Ersteinrichtung eigentlich nicht mehr um das System Kümmern, da es einfach funktioniert. Alle anderen Beiträge über das Wiser System findet ihr unten verlinkt.

Könnt dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:
Thomas Wiesner

Diesen Beitrag teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.