Ich habe ja schon öfter über Alexa fähige Bewegungsmelder Geschrieben, und nach dem ich sei kurzem auch ein Echo Gerät mit integriertem Zigbee Hub besitze, ist es nun auch an der Zeit auf den Zigbee Bewegungsmelder von Osram Smart+ einzugehen.

Als ich vor kurzem über die Amazon.it Seite einen Osram Bewegungsmelder für ca. 20€ ergattert habe, konnte ich beim Eintreffen kaum glauben, das dieser verglichen mit dem HUE Bewegungsmelder wirklich klein ist. Auf den Bildern wirkte er immer so als wäre er in etwa gleich groß, was aber bei weitem nicht so ist. Dies hat aber auch zur Folge, dass er nicht mit Standard AAA Batterien betrieben wird, sondern mit einer Lithium CR2 Zelle. Also gleich mal schauen, dass man immer eine auf Vorrat hat, wenn man das Licht nicht anders schalten kann.

Auch wenn Osram den Betrieb seiner Zigbee Bridge eingestellt hat, so lässt sich der Bewegungsmelder immer noch über ein Echo Gerät mit integriertem Zigbee Hub betreiben. Dazu zählen unter anderem die Echo Plus Geräte der 1. Und 2. Generation, der Echo Show und der Echo der 4. Generation. Hierbei gibt es nur die Einschränkung, dass sich der Interne Timer des Bewegungsmelders über den Echo nicht konfigurieren lässt. Was ja auch kein Problem darstellen würde, wenn die Zeiteinstellung bei der Konfiguration in Alexa Routinen funktionieren würde, leider habe ich diese bisher noch mit keinem Alexa fähigen Bewegungsmelder zum laufen gebracht. Die Ausschalt-Routine funktioniert bei mir immer nur wenn ich bei „Keine Bewegung“ 0 Minuten als Zeitintervall angebe. Da der Interne Timer des Osram Smart+ Bewegungsmelders aber eh, wie ich es gerne habe, auf ca. einer Minute steht, stellt auch das für mich kein Problem dar.

Fazit:

Auch wenn der Osram Smart+ Bewegungsmelder leider nicht mehr so Günstig ist wie er schon mal war, so ist er doch eine Gute Alternativer für alle, die keine HUE Bridge, aber einen Echo mit Zigbee Hub besitzen. Auch mit der „eingeschränkten“ Funktionalität bietet er für alle die kurze Schaltzeiten von ca. einer Minute bevorzugen, eine wirklich gute Leistung und steht dem von HUE in fast nichts nach. Sobald Amazon es endlich auf die Reihe bekommt, dass auch die Zeitgebundene Aus-Steuerung richtig funktioniert, lässt sich dann sogar eine wie von HUE gewohnte Steuerung mit einem abdimmen nach der hälfte der Zeit verwirklichen.

Könnte dich auch Interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:
Thomas Wiesner

Diesen Beitrag teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.