Schon zum Winteranfang habe ich mit Gedanken darĂŒber gemacht, wie ich denn ungefĂ€hrliches Kerzenlicht in mein Zuhause bringen könnte. Bei meiner Suche bin ich schnell ĂŒber die unten verlinkten Flackernden LED Kerzen mit bewegter Flamme gestoßen und habe mit diese bestellt. Wie sie sich in meinen Tests geschlagen haben, und wie ihr die Kerzen auch ĂŒber Alexa steuern könnt erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Zugegeben, nachdem ich die Kerzen das erste Mal in betrieb genommen hatte, wollte ich sie sofort wieder zurĂŒckschicken. Wenn man die bewegten Milchglas PlĂ€ttchen die die Flamme simulieren das erste Mal in Bewegung setzt kann es dazu kommen, dass diese ein lautes Klappern verursachen, was auch in einigen Rezensionen geschrieben wird. Das liegt im Wesentlichen an zwei Fertigungstoleranzen. Zum einen kann es sein, dass die Echtwachsschicht welche sich um den Elektronischen Kern befindet auf der Unterseite nicht ganz BĂŒndig mit dem Kunststoff GehĂ€use ist und die Kerze somit schief steht. Hier hilf ein wenig Nacharbeiten mit einem Messer, um das ĂŒberschĂŒssige Kerzenwachs zu entfernen. Als zweites kann es sein, dass der Draht auf dem das PlĂ€ttchen hĂ€ngt etwas zu weit nach innen gebogen ist. Auch dies lĂ€sst sich leicht durch sanftes biegen des Drahtes beheben. Nachdem ich diese zwei Punkte bei meinen Kerzen bearbeitet hatte, klappern sie nun auch nicht mehr.

Aber wie kann man nun die Kerzen auch ĂŒber Alexa oder sogar ĂŒber Home Assistant steuern? FrĂŒher oder spĂ€ter kommt jeder in seinem Smart Home an einen Punkt, an dem er auch Infrarot GerĂ€te ĂŒber seine Haussteuerung mit steuern möchte. Die einfachste und gĂŒnstigste Möglichkeit hierfĂŒr ist der Broadlink RM Mini 3, welcher direkt Alexa Kompatibel ist und auch ĂŒber Haussteuerungsserver wie z.B. Home Assistant gesteuert werden kann. Hier lernt man nun einfach die fĂŒr sich wichtigen Befehle der Fernbedienung an, und kann die Kerzen somit gemĂŒtlich ĂŒber eine Alexa Routine ein- und ausschalten und bedienen. Eine weitere Möglichkeit zur Steuerung bietet natĂŒrlich auch der Logitech Harmony HUB welcher auch Infrarot GerĂ€te und gleichzeitig auch Bluetooth GerĂ€te wie den Fire TV schalten kann.

Fazit:

Wer auf Kerzenlicht steht und gleichzeitig der Gefahr eines Wohnungsbrandes entgehen möchte, dem kann ich die LED Kerzen auf jeden Fall empfehlen. Die Fertigungstoleranzen welche zwar leicht zu beheben sind, sind in meinen Augen aber leider ein großer Kritikpunkt, an dem der Hersteller auf jeden Fall etwas Ă€ndern sollte, um die negativen Rezensionen fĂŒr die Wirklich guten Kerzen zu minimieren.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:
Thomas Wiesner

Diesen Beitrag teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.