Nachdem aufgrund spontaner Ereignisse meinen geplanten Blogpost für diese Woche leider um eine Woche verschieben muss, lasse ich euch diese Woche an einem Kleinen Projekt teilhaben, bei dem ich mir bisher nicht sicher war, ob es im Jahr 2021 überhaupt noch relevant ist. Da aber für mich das Thema Upcycling aus Ökologischer sich immer Relevant ist, geht es heute mal wieder um meinen 5 Jahre alten Dirt Devil Spider. Und vielleicht hat ja auch einer von euch noch einen alten Saugroboter ohne Ladestation im Schrank liegen, den er so zu neuem Leben erwecken kann.

Diejenigen die mich schon aus den Anfangszeiten meines Blogs kennen, erinnern sich vielleicht noch an mein Projekt in dem ich meinen Dirt Devil Spider mithilfe von Carrera Teilen und einem LKW Relais zu einem halbautomatischen Saugroboter mit Ladestation umgebaut habe. Für alle die das Projekt noch nicht kennen, den gesamten Umbau auf Relaisschaltung findet ihr hier: DIRT DEVIL SPIDER UMBAU AUF LADESTATION

Nachdem ich vor kurzem auf der Seite myRobotCenter über eine sagenhaft Günstige Ladestation für gerade mal 4,90€ gestoßen bin, dachte ich mir damit kann ich endlich die improvisierte Ladestation meines Dirt Devil Spider, welche meistens mehrere Anläufe benötigte um sie richtig zu treffen, gegen eine Hochwertige Ladestation ersetzten. Wie ihr auf den Bildern oben seht, habe ich dafür die beiden Kabel des originalen Ladegeräts einfach an die beiden Kontakte der Ladestation gelötet, und diese natürlich von der Original Platine der Ladestation abgesteckt, damit hier keine ungewollten Ströme fließen.

Um nun noch den Kontakt zwischen Roboter und Ladestation herstellen zu habe ich mich für einfaches leitendes Kupferklebeband entschieden. Dafür habe ich einfach die beiden Kabel, welche bisher an den Carrera Abnehmern angelötet waren mit dem Klebeband auf der Rückseite der Akku Abdeckung verlötet.

Durch den Umbau habe ich nun einen Spielraum von ca. 2 cm in jede Richtung bei der Positionierung des Saugroboters auf der Ladestation. Außerdem wirkt es durch diesen Umbau jetzt fast schon als wäre diese Ladestation original. Und ein für mich auch noch sehr wichtiger Punkt ist, dass nun beim Positionieren auf der Ladestation aufgrund des Höheren Abstandes auch keine Kurzschlussgefahr mehr besteht. Ein kleiner Umbau für wenig Geld welcher aber für mich nicht nur aus ästhetischen Gründen mein altes Upcycling Projekt noch mal auf eine neue Ebene Gebracht hat.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:
Thomas Wiesner

Diesen Beitrag teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.