Ich habe lange überlegt, ob ich von meinen Echo Dot 2. Generation wirklich auf die 3. Generation umsteigen soll. Da ich ja 3 Funktionierende Geräte habe, mit denen ich leistungstechnisch auf den ersten Blick auch keine Probleme habe. Erst ein Gespräch mit einem Arbeitskollegen hat mich dazu gebracht, doch, erst mal einen, Dot der 3. Generation zum Test zu kaufen.

Echo Dot 3rd Gen
Echo Dot 3rd Gen

Gestern kam er an, und was soll ich sagen, er ist zwar definitiv größer, aber dafür für meinen Geschmack schöner anzusehen, als sein Vorgänger, was die Leistung des Echo Dot 3. Generation angeht, hat er mich vollkommen überzeugt. Er besitz ein um Welten besseres Klangbild, als ein Dot der 2. Generation. Außerdem erreicht er schon bei Lautstärke 4-5 die Maximallautstärke seines Vorgängers.
Auch die Mikrofone wurden verbessert. War es mit der 2. Generation kaum möglich bei laufendem Fernseher das Aktivierungswort zu sagen, so ist es jetzt keinerlei Problem mehr und der Echo versteht jedes Wort, auch wenn man sich zum Sprechen von ihm abwendet. Hier hatte ich mit dem Dot 2. Generation des Öfteren Schwierigkeiten.
Abschließend sei noch gesagt, dass die 3. Generation nicht mehr über Micro USB mit Strom versorgt wird. Wer also seine Kabel fest verlegt hat, sollte ein kleines bisschen mehr Zeit einplanen, als nur Abstecken und Anstecken.

Fazit:

Wer über seinen Dot gerne auch mal Musik hört, oder immer wieder mal Probleme hat, das er nicht auf anhieb verstanden wird, der wird sich über die Neuerungen auf jeden Fall freuen. Gerade zum Derzeitigen Preis von 19,99€ ist auch der Umstieg von der alten auf die neue Generation definitiv Lohnenswert. Mich hat mein erster bestellter so überzeugt, dass ich mir sofort auch Ersatz für die anderen beiden Dots bestellt habe und somit jetzt komplett auf die 3. Generation umsteige.

Könnte dich auch interessieren:

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:

Thomas Wiesner

Mein Name ist Thomas, ich bin 37 Jahre Alt und interessiere mich seit ca. 30 Jahren aktiv für alles was mit IT und Technologie zu tun hat. Schon als siebenjähriger habe ich angefangen in Q-Basic zu Programmieren, und diese Leidenschaft führt sich bis Heute mit etlichen Technologien fort. Hauptberuflich arbeite ich als IT System Engineer in einem großen Deutschen IT Unternehmen. Hier in diesem Blog möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem Thema Haus- und Sprachsteuerung nahebringen und euch somit etwas Hilfestellung geben.
Thomas Wiesner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.