Laut einem Bericht auf Golem.de können Philips HUE Lampen von einem Angreifer gehackt werden, da der Sicherheits-Token im Klartext übertragen wird uns somit im Netzwerk abgefangen werden kann.

Sobald der Token ausgelesen wurde, kann der Angreifer jeden Befehl an die Lampen senden, den er möchte. Über diesen weg ist es auch möglich einen weiteren Nutzer zum System hinzuzufügen. Hierfür wäre zwar eigentlich das Drücken eines Hardware Buttons notwendig, aber auch dieser lässt sich per Software emulieren.

Du hast Freunde denen dieser Beitrag gefallen könnte? Jetzt einfach teilen.
Dir hat dieser Beitrag gefallen, oder du möchtes keinen Beitrag mehr verpassen? Folge uns:

Thomas Wiesner

Mein Name ist Thomas, ich bin 37 Jahre Alt und interessiere mich seit ca. 30 Jahren aktiv für alles was mit IT und Technologie zu tun hat. Schon als siebenjähriger habe ich angefangen in Q-Basic zu Programmieren, und diese Leidenschaft führt sich bis Heute mit etlichen Technologien fort. Hauptberuflich arbeite ich als IT System Engineer in einem großen Deutschen IT Unternehmen. Hier in diesem Blog möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem Thema Haus- und Sprachsteuerung nahebringen und euch somit etwas Hilfestellung geben.
Thomas Wiesner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.